Amoklauf von Winnenden Tim K. im Internet: “Alle umbringen”

Amoklauf von Winnenden Tim K. im Internet: “Alle umbringen”

06.05.2009, 08:45 Uhr Der Amokläufer von Winnenden hat sich vor seiner Tat offenbar doch im Internet mit Gewaltfantasien beschäftigt. Laut stern-Informationen hatte Tim K. auf der Internetplattform Kwick.de ein Profil, in dem schrieb, er wolle “alle umbringen”, das würde “bestimmt voll Spaß machen”.

Der Amokläufer von Winnenden, Tim K., hat vor seiner Tat auf einer Internetplattform über seine Gewaltfantasien geschrieben. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner aktuellen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, war Tim K. bei der Internetplattform Kwick.de unter dem Pseudonym “JawsPredator1” angemeldet. Das Portal wird von Jugendlichen häufig als Kontaktbörse genutzt. Drei Tage vor dem Amoklauf hatte der 17-Jährige sein Profil gelöscht. Verbliebene Spuren werden momentan von Ermittlern ausgewertet.

Lesen Sie mehr im neuen stern

So hatte der Berufsschüler im Forum zum Thema “Noch eine Woche zu leben – was ist wichtig?” mit mehr als tausend Teilnehmern darüber diskutiert, wie er im Falle einer tödlichen Krankheit seine letzten Tage verbringen wolle. Tim K. schrieb: “Ich würde da garantiert an Scheiße bauen denken. Alle umbringen, die hass und so das würden bestimmt voll viele machen.” Oder: “Also ich meine nur man wird noch berühmt und bleibt anderen Menschen im Gedächtnis.” Etwas später kommentierte er: “Das würde bestimmt voll Spaß machen. Den Angehörigen der Opfer würde es weniger Spaß machen.” Von “Spaß” hatte Tim K. auch gegenüber Igor Wolf gesprochen, den er in Winnenden als Geisel genommen hatte.

Als Vorbild nannte er im Forum den US-amerikanischen Serientäter Ted Bundy, der in den 70er Jahren mindestens 28 Frauen ermordete hatte.

Die Eintragungen auf Kwick.de stammten “definitiv von Tim K.”, sagt der Pressesprecher des Portals, Kai Hummel. Andere Einträge, die kurz nach der Tat von der Polizei veröffentlicht worden waren, hatten sich als Fälschungen herausgestellt.

https://www.stern.de/panorama/stern-crime/amoklauf-von-winnenden-tim-k–im-internet—alle-umbringen–3564846.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.